Jahrgangsübergreifende Lerngruppen- "Hilf mir, es selbst zu tun"

Die Grundschulkinder der Surheider Schule werden in sogenannten "Jahrgangsübergreifenden Lerngruppen" beschult.
Kinder des 1. und 2. Schuljahres werden dabei gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. Auch die Kinder des 3. und 4. Schuljahres bilden jeweils eine Klassengemeinschaft.

Was sind die Vorteile? / Darüber möchte ich mehr erfahren
Eine "Jahrgangsübergreifende Lerngruppe" besteht aus etwa gleich vielen Kindern des ersten und zweiten bzw. des dritten und vierten Jahrgangs. In diesen jahrgangsübergreifenden Lerngruppen kann jedes Kind nach seinem Lern- und Entwicklungsstand arbeiten und weiterlernen. Ein umfangreiches Materialangebot bietet jedem Kind individuelle und selbstständige Lernsituationen. Die Kinder bleiben zwei oder drei Jahre in ihrer Klassenfamilie, je nach ihrer individuellen Lernentwicklung.
Schon seit Jahren müssen GrundschullehrerInnen berücksichtigen, dass Kinder, wenn sie zur Schule kommen, sich in ihrem Entwicklungs- und Lernstand deutlich unterscheiden, verschiedene Lernstrategien entwickelt haben und auch in ihren Interessen unterschiedlich sind. In dieser Verschiedenheit der Kinder liegt aber viel weniger ein Problem als eine Chance, die wir in den jahrgangsübergreifenden Lerngruppen bewusst nutzen können: Kinder lernen von- und miteinander. Nachmachen, Vormachen und Helfen sind wichtige Lernformen. Die Helferrolle ermöglicht dem Kind, das eigene Wissen anzuwenden und verständlich formulieren zu müssen. Das kann für den Helfer einen Zuwachs seiner Fähigkeiten und eine Stärkung seines Selbstbewusstseins bewirken. Jedes Kind wird sich irgendwann als Helfer erleben.                          

Zwei Grundpfeiler des Unterrichts lassen sich dabei unterscheiden: •Das individualisierte, selbstständige Lernen gründet sich zum größten Teil auf ein vielseitiges Materialangebot, z. B. im Schwierigkeitsgrad sich steigernder Arbeitshefte für die Fächer Deutsch und Mathematik, Lernspiele und -karteien sowie Computerprogramme und Lesestoffe.
Im projektbezogenen Lernen bestimmt dagegen ein gemeinsames Thema das Tun aller Kinder. Das Lernen geschieht dabei fächerübergreifend und auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Schulanfänger übernehmen von den Älteren sehr schnell die Ordnungs- und Schulrituale. Durch ein Paten- und Helfersystem verkürzt sich die Eingewöhnungsphase erheblich.
Nachdem die Kinder den für das zweite Schuljahr vorgesehenen Lernstoff erarbeitet haben, wechseln sie in die jahrgangsübergreifende Lerngruppe 3/4.

Anrede

* Pflichtfeld